Diese Webseite verwendet Cookies und Google Fonts. Diese helfen uns, die Webseite und Ihr Online-Erlebnis zu verbessern.
Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu.
Akzeptieren
Mehr erfahren

Jobfinder einrichten

 

Kostenlos & anonym

E-Mail-Adresse eintragen und Sie erhalten alle für Sie aktuellen Jobangebote direkt in Ihre Mailbox!

Schnell & einfach

Sie müssen nicht mehr lange nach passenden Jobangeboten suchen, sondern erhalten diese automatisch zugestellt.

Absolut anonym & jederzeit kündbar

Ihre Kontaktdaten werden absolut vertraulich behandelt. Ihre Jobfinder sind jederzeit kündbar.

Schneechaos - wenn nichts mehr geht

Schneechaos - wenn nichts mehr geht

Nicht geräumte oder gesperrte Straßen und Autobahnen, durch Stau verstopfte Straßen, stark verspätete Öffis.. In der Steiermark konnte man in der letzten Zeit öfters in die Situation geraten, es einfach nicht pünktlich zur Arbeit zu schaffen. Aber muss die versäumte Arbeitszeit eingearbeitet werden? Oder darf vom Arbeitgeber sogar Urlaub oder Zeitausgleich abgezogen werden? Wir haben uns schlau gemacht.

Grundsätzlich gilt: Man muss alles Zumutbare unternehmen, um pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. Wenn im Wetterbericht schon vorab starke Schneefälle angekündigt sind, sollte man sich früher als sonst auf den Weg machen. Gegebenenfalls kann man auch auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen oder einige Kilometer zu Fuß gehen.


Wichtig: Informieren Sie auf jeden Fall sofort Ihren Arbeitgeber, wenn Sich abzeichnet, dass Sie es nicht pünktlich oder gar nicht in die Arbeit schaffen.
 

Für die versäumte Arbeitszeit muss kein Urlaub oder Zeitausgleich konsumiert werden, denn es liegt ein so genannter Dienstverhinderungsgrund vor, der das Fernbleiben oder die Verspätung entschuldigt. Bei Gleitzeit darf bei Dienstverhinderungen in der fiktiven Normalarbeitszeit kein Urlaub oder Zeitausgleich abgezogen werden.
 

Das gilt jedoch wie gesagt nur, wenn vorher alles Zumutbare unternommen wurde, um trotz der extremen Witterungsverhältnisse pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. 
 

Sollte ein Arbeitgeber eine Verspätung oder das Fernbleiben von der Arbeit aufgrund des Schneechaos zum Anlass für eine Entlassung nehmen, so ist diese jedenfalls dann unberechtigt, wenn der Arbeitnehmer alles ihm Zumutbare unternommen hat, um zeitgerecht an den Arbeitsplatz zu kommen. 

 

Text: Astrid Weber
Quelle: Arbeiterkammer
Bild: Fotolia

 



Aktuell 1.598 Jobs in der Steiermark - alles auf einer Jobplattform: steirerjobs.at

 

Auf steirerjobs.at finden Sie aktuelle Stellenangebote für Voll- und Teilzeitjobs in Graz und der gesamten Steiermark. Derzeit sind 1.598 Jobs auf unserer regionalen Jobbörse online. steirerjobs.at unterstützt Sie bei der Arbeitssuche in den verschiedenen Regionen und Berufsbereichen. Jobsuche leicht gemacht: Nutzen Sie bei der Suche nach offenen Stellen unseren kostenfreien "Jobfinder" und lassen Sie sich einfach und bequem per E-Mail über die neuesten Stellenanzeigen in Ihrer Region informieren.
 

Mit steirerjobs.at zum Traumjob in Graz und Graz-Umgebung sowie in der Südsteiermark, Weststeiermark, Oststeiermark, Obersteiermark und in der Hochsteiermark, im Murtal, im Mürztal und im Ausseerland!